Entdecken Sie den Friedhof - Abendführung am 27. Juni 2015

Zu einer Abendführung über den alten deutschen Friedhof  in Friedland lädt die Lehrerin Lucie Zralá und die Schüler der Grundschule für Samstag, den 27. Juni 2015 ein.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr und endet um 24:00 Uhr.

 

Auf dem Friedhof befinden sich die Gräber vieler bedeutender Persönlichkeiten aus Kultur, Kunst und Gesellschaft, u.a. das Grab von Julius Helbig (1834-1912), Julius Kraus (1870-1917), Franz Mauermann (1831-1887), Dr. Josef Kubasta (1885-1916), Josef F. Schicketanz (1845-1918), Gräf. Baurat Wilhelm Hecke (1828-1910), Johann Schlesinger (1819-1892), JUDr. Viktor Lenk (1851-1919) und Bezirksobmann Heinrich Ehrlich (1876-1921), Bürgermeister Josef Adler (1811-1890), Schuldirektor Reinhold Feix (1851-1936), Papierfabrikant Franz Fiala (1846-1915), Altbürgermeister Johann Kraus (1831-1902), Bürgermeister Anton J. Aigner (1844-1912).

 

Die Namen und Inschriften erinnern an Menschen, die in Friedland gelebt und gearbeitet und die Stadtgeschichte mitgeprägt haben.

 

Der Historiker PhDr. Milan Svoboda von der Universität Reichenberg erzählt erstmals die Geschichten zum Thema Sterben, Tod und Bestattung. Besichtigen kann man auch die 2013 zerfallene Gruft (Ruine) von Karl und Helena Löffler sowie die Gruft der Familie Anton Dressler und Gastring, die bedauerlicherweise kurz vor dem Zerfall stehen. Während der gesamten Veranstaltung ist es möglich, ihren Lieben oder Unbekannten, eine Kerze anzünden. Durch den Schimmer der Kerze leuchtet ein Licht der Hoffnung. Eine Kerze anzünden bedeutet mehr als Worte sagen können; es geht um Dankbarkeit. Auch zwischen den Grabsteinen wird für den Besucher deutlich, dass selbst auf einem Friedhof Geschichten lebendig werden können.                                      

Foto und Text: Stanislav Beran

Abendfuhrung Friedländer Friedhof.pdf
Adobe Acrobat Dokument 356.0 KB
Free Website Translator
free counters