Gemeindewahlen - 2014

 

Die Wahlen fanden an zwei Tagen statt, am Freitag, den 10. Oktober 2014 von 14.00 Uhr bis 22.00 Uhr und am Samstag, den 11. Oktober 2014 von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr.

Die Bürgermeisterwahl brachte in dem ehemaligen Kreis Friedland folgende Ergebnisse:

 

Der Bürgermeister der Stadt Friedland bleibt weiterhin Dan Ramzer und geht damit in die dritte Amtszeit (seit 8. Februar 2007). Der 45-Jährige, der für ODS (18,55%) ins Rennen gegangen war, bekam 8,84 Prozent der gültigen Stimmen. Zum stellvertretenden Bürgermeister wurde sein Parteikollege Jiří Stodůlka gewählt. Er wurde von der „Rathauskoalition“ vorgeschlagen. Im Stadtrat bleibt die Demokratischen Bürgerpartei (Občanská demokratická strana, ODS) in der kommenden Wahlperiode die stärkste Kraft. Die Siegerpartei verhandelte über die zukünftige Koalition mit allen an der Wahl beteiligten Parteien mit Ausnahme der Kommunisten. Zu den Plänen des alten und neuen Bürgermeisters gehört unter anderem eine Vielzahl von Maßnah- men zur Verbesserung der Verkehrssituation in der Region.

Die Wahlbeteiligung in Friedland lag bei 43,67 Prozent.

 

Auch in Raspenau und Neustadt a. T. bleiben die „alten“ Bürgermeister im Amt.

Wahlbeteiligung in Raspenau lag bei 38,64 Prozent.

Wahlbeteiligung in Neustadt a. T. - 44,28 Prozent.


Haindorf - Bei der Gemeinderatssitzung am 5. November wurde Jaroslav Demčák zum neuen Bürgermeister gewählt.

Wahlbeteiligung in Haindorf lag bei 49,55 Prozent.                                                                          S.B.

Free Website Translator
free counters