Tödlicher Unfal in Minkwitz

Bei einem schweren Unfall am unbeschrankten Bahnübergang zwischen Minkwitz und Weigsdorf sind am 27. 11. 2014 gegen 11,40 Uhr zwei Menschen in ihrem Auto ums Leben gekommen. Die Opfer, 61-jähriger Fahrer und seine 57-jährige Ehefrau, stammen aus Weigsdorf. Der PKW Skoda Fabia wurde von dem Regionalzug erfasst und 150 Meter mitgeschleift. Die Insassen des Fahrzeugs, das aus Wustung fuhr, hatten keine Überlebenschance. Sie starben noch am Unfallort an ihren schweren Verletzungen. Warum es zu dem Unfall kam, ist noch nicht geklärt. Vermutlich hat der Fahrer das Blinklicht übersehen. Der Zugführer und die 11 Zugpassagiere kamen mit dem Schrecken davon. Wegen den Bergungsarbeiten war die Strecke zwischen Tschernhausen und Friedland für mehrere Stunden gesperrt. Der Zug wurde durch Busse ersetzt. Nach ersten Schätzungen beträgt der materielle Schaden an die 610.000 Kronen.                                                                                              Stanislav Beran

 

Free Website Translator
free counters