Porsche-Geburtshaus in Maffersdorf wurde verkauft

Maffersdorf - Wie jetzt bekannt wurde, hat das Geburtshaus von dem berühmten Autokonstrukteur Ferdinand Porsche in Maffersdorf (heute ein Stadtteil von Reichenberg) einen neuen Besitzer. Das Objekt wurde von dem deutschen Autokonzern VW erworben.

Ferdinand Porsche erblickte hier am 3. September 1875 das Licht der Welt und verbrachte hier seine Jugend. An dem Haus ist eine Gedenktafel angebracaht, die an den weltbekannten Konstrukteur erin- nert. Der Eigentümer bestätigte sein Vorhaben, sich vom Geschäftshaus zu trennen. Das Geburtshaus von Porsche soll nach Medienangaben in den letzten zwanzig Jahren schon mehrere Interessenten geweckt haben, der Besitzer, der im Hinterteil des Hauses eine Schlosserei betreibt, hat für das Haus mehrere Angebote erhalten. Zu den Käufern gehörte in der Vergangenheit auch die Familie Porsche, es kam aber nie zu einer Einigung. Diesmal wurde der Vertrag unterzeichnet, die Abwicklung der Angelegenheit dürfte abgeschlossen sein. Die Verhandlungen zur Übernahme des Geburtshauses sind zu einem glücklichen Ende gekommen. Der Verkäufer muss das Haus bis zum September räumen. Zum konkreten Kaufpreis wollte er sich allerdings nicht äußern. Der Käufer muss jedoch nicht nur den Preis aufbringen, sondern wohl auch einiges in die Restaurierung des geschichtsträchtigen Gebäudes stecken. Vorerst scheint noch unklar zu sein, ob in dem Haus ein Museum entsteht. Ein Konzept für die konkrete Nutzung des Geburtshauses ist bis heute nicht bekannt.

Text und Foto: Stanislav Beran (12.3.2011)

Free Website Translator
free counters