Filialfabrik der Flachsspinnerei Hirschfelde H. C. Müller in Wustung bei Friedland

Der Betrieb wurde um 1890 vom damaligen Besitzer der Flachsspinnerei, Heinrich Müller (1824-1899), unter der Bezeichnung Oesterreichische Filialfabrik Heinrich Müller, Wustung für die Herstellung von Zwirnen errichtet. Um 1915 fand eine Erweiterung um ein Produktionsgebäude statt.

 

Nach der Besitzaufteilung der Flachsspinnerei Hirschfelde aus der Erbengemeinschaft im Jahr 1918, war Luise Dodel (1863-1946), die Tochter Heirich Müllers, Inhaberin des Betriebes.

Mit der Übersiedlung Luise Dodels in die Schweiz um 1930 wurde das Anwesen veräußert.

Später soll der Betrieb Bestandteil der Tabakindustrie gewesen sein. Heute dient die ehemalige Villa als Wohnhaus, die Produktionsgebäude sind verfallen bzw. abgerissen.(Wikipedia)

 

 

Free Website Translator
free counters